direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Kerstin Goluchowicz

Lupe

Technische Universität Berlin
Fachgebiet Innovationsökonomie
Sekr. MAR 2 - 5
Marchstraße 23
D-10587 Berlin


Akademischer Werdegang

  • Promotion zum Dr. rer. oec. zum Thema "Standardisation Foresight - An Indicator-based, Text Mining and Delphi Method".
  • theoretische Diplomarbeit im Bereich Finanzmathematik und Stochastik
    zum Thema: "Generierung optimaler Szenariobäume mit Anwendungen auf die Approximation zeitstetiger Prozesse", mit dem Schwerpunkt stochastische Optimierung von Finanzmarktmodellen und stochastischen Suchverfahren.
  • Studium der Wirtschaftsmathematik an der Technischen Universität Berlin

Berufserfahrung

  • Seit April 2014 Projektmitarbeiterin bei inpro Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH im Bereich Innovationsmanagement und Technology Watch
  • 2006 bis 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Innovationsökonomie - Prof. Dr. Blind
  • seit 2005 freiberufliche Tätigkeit als Diplom-Wirtschaftsmathematikerin im Bereich Mathematische Beratungen und Analysen
  • 2001 bis 2005 Studentische Mitarbeiterin bei der inpro Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH im Bereich Technology Watch
  • 2001 Freie Mitarbeiterin bei Marketing Forschung Strategie GbR
  • 2000 Praktikum am Forschungsinstitut ASCoR (Amsterdam School of Communications Research) des Institutes für Kommunikationswissenschaften an der Universität von Amsterdam
  • 1999 bis 2000 Freie Mitarbeiterin bei der Gordios Gesellschaft für Wettbewerbs- und Kommunikationsforschung mbH - Prof. Dr. Trommsdorff

Forschungsschwerpunkte

  • Normungs- und Standardisierungsforschung, Innovations- und Technologiebewertung, Technologiefrüherkundung, Marktforschung, multivariate Datenanalyse und Statistik, Foresight-Methoden für die Innovationsforschung, Methoden der Delphi- und Szenarioanalyse, Innovationsindikatorik, Bibliometrie, Text Mining und Netzwerkanalyse

Projekte

  • INS-Basisuntersuchtung: "Aufbau und Unterstützung eines Foresight-Prozesses beim DIN - Von der Identifikation innovativer Themen bis zur Normung" (2012-2013)
  • Deutsches Normungspanel (DNP) (2011-2013)
  • ProFi: Unterstützung der EFI-Geschäftsstelle zu wissenschaftlichen Fragstellungen im Bereich Innovationsforschung (2011-2014)
  • Validierung und Transformation ausgewählter Profile der Dokumentenstandards ISO/IEC 26300 und 29500 (2010-2011)
  • Szenarien zur Versorgung von Menschen mit Demenz im Jahr 2030 (Sze-Dem) (2010)
  • INS-Basisuntersuchung:"Die Interrelation zwischen Patenten und Normen" (2010-2011)
  • Konzeptionelle Entwicklung und Implementierung eines Verlaufssystems zum Foresight-Prozess des BMBF (2010-2012)
  • BMBF-Foresight-Prozess: Konzeptionelle Weiterentwicklung und Umsetzung eines Foresight-Prozesses des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (2007-2009)
  • FAZIT (Forschungsprojekt für Aktuelle und Zukünftsorientierte Informations- und Medien-Technologien und deren Nutzen in Baden-Württemberg) (2006-2009)
  • INS-Basisuntersuchung:"Identifikation zukünftiger Standardisierungsfelder" (2006-2009)

Veröffentlichungen

  • Vollmara, H.C.; Goluchowicz, K.; Beckert, B.; Dönitz, E.; Bartholomeyczik, S.; Ostermann, T.; Boustani, M.; Buscher, I. (2014): Health care for people with dementia in 2030 – Results of a multidisciplinary scenario process. Health Policy 114, S. 254– 262.
  • Vollmar, H.C. (Hrsg.) (2013): Leben mit Demenz im Jahr 2030. Ein interdisziplinäres Szenario-Projekt zur Zukunftsgestaltung. 1. Aufl. Weinheim, Bergstr: Beltz Juventa (Versorgungsstrategien für Menschen mit Demenz).
  • Vollmar, H.C.; Beckert, B.; Goluchowicz, K.; Dönitz, E.; Bartholomeyczik, S.; Buscher, I. (2013): Szenarien zur Versorgung von Menschen mit Demenz im Jahre 2030 - Ergebnisse eines interdisziplinären Projektes (Sze-Dem). In: Kalitzkus, V., Wilm, S. (Hrsg.) (2013): Familienmedizin in der hausärztlichen Versorgung der Zukunft. Düsseldorf: dup, S. 297-319.
  • Blind, K.; Goluchowicz, K.; Rauber, J. (2013): Ergebnisse der ersten Unternehmensbefragung im Rahmen des Deutschen Normungspanels. DIN-Mitteilungen 8 - 2013, Beuth Verlag, S. 23-25.
  • Goluchowicz, K.; Gauch, S.; Blind, K. (2013): Supporting successful standardisation processes in complex emerging fields through quantitative analysis - The case of Nanotechnology. International Journal of Innovation and Technology Management, Vol. 10, No. 2, S. 1340006-1–1340004-18.
  • Vollmar, H.C.; Buscher, I.; Dönitz, E.; Beckert, B.; Bartholomeyczik, S.; Wilm, S.; Goluchowicz, K.: Einsatz der Szenariotechnik in der Versorgungsforschung am Beispiel der Versorgung von Menschen mit Demenz im Jahr 2030. Konferenzbeitrag auf der 14. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin, 15.3.-16.3.2013, Berlin. Abstractband: B1b S. 25-26.
  • Blind, K.; Gauch, S.; Goluchowicz, K. (2012): Der Start des Deutschen Normungspanels. DIN-Mitteilungen 6 - 2012, Beuth Verlag, S. 28-30.
  • Goluchowicz, K.; Blind K. (2011): Identification of future fields of standardisation - An explorative application of the Delphi methodology. Technological Forecasting & Social Change 78, S. 1526-1541.
  • Goluchowicz, K.; Blind, K. (2011): Identifying future fields of standardisation: methodology and empirical experiences. International Journal of Foresight and Innovation Policy, Vol. 7, No. 4, S. 286-310.
  • Vollmar, H. C., Buscher, I., Beckert, B., Goluchowicz, K., Dönitz, E., Wilm, S., Bartholomeyczik, S. (2010): Zukunftsszenarien zur Demenzversorgung (Sze-Dem). Monitor Versorgungsforschung, 3 (Sonderausgabe - Hauptprogramm/ Abstractband), 77.
  • Cuhls, K.; Ganz, W. und Warnke, P. (Hg.): Foresight-Prozess im Auftrag des BMBF. Zukunftsfelder neuen Zuschnitts, IRB Verlag, Karlsruhe/ Stuttgart (2009).
  • Cuhls, K.; Ganz, W. und Warnke, P. (Hg.): Foresight-Prozess im Auftrag des BMBF. Etablierte Zukunftsfelder und ihre Zukunftsthemen, IRB Verlag, Karlsruhe/ Stuttgart (2009).
  • Blind, K.; Goluchowicz, K. (2008): INS-Basisuntersuchung zur Identifikation zukünftiger Standardisierungsthemen. DIN-Mitteilungen 3 - 2008, Beuth Verlag, S. 4-7.
  • Blind, K.; Goluchowicz, K. (2007): Indentifikation zukünftiger Standardisierungsthemen. DIN-Mitteilungen 3 - 2007, Beuth Verlag, S. 6-10.
  • Beckert, B.; Goluchowicz, K.; Kimpeler, S. (2008): Die IT- und Medienwelt in Baden-Württemberg im Jahr 2020: Vier Basisszenarien. FAZIT Schriftenreihe.

Konferenzbeiträge

  • Kayser, V.; Goluchowicz, K.; Bierwisch, A. (2013): Text Mining for Technology Roadmapping - The Strategic Value of Information. 6th ISPIM Innovation Symposium - Innovation in the Asian Century, Melbourne, Australia (8-11 December 2013). Ausgezeichnet mit dem Alex Gofman Best Student Paper Award.
  • Blind, K.; Goluchowicz, K. (2008): Identification of innovative standardisation fields in Germany: Methodology and Resuls for Nanotechnology. Proceedings 13th EURAS Workshop on Standardisation and Networks, Skövte, Sweden (16-17 June 2008), S. 39-54.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Dr. Kerstin Goluchowicz