direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Deutsches Normungspanel (DNP) - Indikatorenbericht 2017

Basierend auf repräsentativen Daten von deutschen Normungsunternehmen und zunehmend auch von Unternehmen, die nur Normen anwenden, gibt dieser Indikatorbericht des Deutschen Normungspanels (Akronym "DNP") Auskunft über verschiedene Aspekte der Normung.

Der Beitrag von Innovationen zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen sowie zu anderen unternehmerischen Dimensionen ist unbestritten. Die Vorteile der Normung und der Anwendung von Normen sind jedoch noch nicht vollständig als wesentlicher Einflussfaktor erkannt worden - nicht zuletzt aufgrund fehlender empirischer Untersuchungen in diesem Bereich. Aus diesem Grund wurde im Herbst 2011 von der Deutschen Gesellschaft zur Förderung der Normungsforschung (FNS) das Deutsche Normungsgremium eingerichtet.

Die FNS trug dazu bei, die Forschung zu Themen und Fragen der Normung zu fördern, um qualitative Bewertungen von Aspekten der Normungspolitik vorzunehmen. Seit 2019 wird das Projekt direkt vom DIN und der DKE finanziert und unterstützt. Für das DNP werden jährliche Erhebungen durchgeführt, um Daten über die Normungsaktivitäten und die Anwendung von Normen durch Unternehmen zu sammeln, mit denen dann die Auswirkungen von Normung und Normen auf verschiedene wirtschaftliche und soziale Dimensionen untersucht werden.

Eine solche systematische Analyse erfordert zuverlässige, detaillierte Daten, die durch Umfragen bei denselben Wirtschaftsakteuren (Personen oder Unternehmen) zum gleichen Thema und im Zeitverlauf erhoben werden. Für die Erforschung der komplexen Auswirkungen von Standardisierungsprozessen und die Anwendung formaler und informeller Standards auf den Geschäftserfolg sind so genannte Paneldaten besonders wichtig. Daten aus mehreren Umfragewellen wurden kombiniert, um einen Paneldatensatz zu erstellen. Basierend auf diesen einzigartigen Daten wurden Erkenntnisse über Veränderungen in der Normungsarbeit und die Anwendung formaler und informeller Normen im Zeitablauf gewonnen.

Der Bericht enthält darüber hinaus einen speziellen Abschnitt mit Schwerpunkt auf Normen im Rahmen von Industry 4.0:

"Industrie 4.0" ist eines der wichtigsten Themen der Digitalisierung und beschreibt die Digitalisierung der industriellen Produktion durch Integration mit moderner Informations- und Kommunikationstechnologie. Formale Standards bilden die notwendige Grundlage für die Entwicklung spezieller vernetzter digitaler Systeme, die die Entwicklung intelligenter Produktionsprozesse ermöglichen.

Der Sonderteil des Berichts untersucht daher aktuelle Entwicklungen und zukünftige Normungsanforderungen für Industry 4.0.

Bericht lesen: Deutsch, Englisch

www.normungspanel.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe