TU Berlin

ITMDIN_NL

Inhalt

zur Navigation

DIN NL

Untersuchung der Zusammenhänge von nationalen Normungstätigkeiten und dem wirtschaftlichen Erfolg von KMUs in der Luft- und Raumfahrtindustrie im direkten Vergleich Deutschland mit Frankreich. Erste Projektergebnisse veröffentlicht: www.nl.din.de Neben der Automobilindustrie ist die Luft- und Raumfahrtindustrie auf die Anwendung von hochwertigen Normen im europäischen und globalen Kontext angewiesen wie kaum eine andere Branche. Im Vordergrund stehen Reduktion der Variantenvielfalt, Sicherheit über die gesamte Lebensdauer, Preisvorteile durch hohe Stückzahlen und Marktkonkurrenz.

Trotz des Hochtechnologiestandortes Deutschland können sich immer weniger deutsche klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) auf dem europäischen Markt etablieren, während französische Unternehmen immer weiter ihre Monopolstellung in vielen Bereichen der Zulieferindustrie ausbauen. Frankreich setzt sich auch als Spitzenreiter der Normungsaktivitäten klar von seinen europäischen Nachbarn ab. Ein Zufall?

In der Studie sollen Zusammenhänge zwischen nationalen Normungsaktivitäten und der wirtschaftlichen Position von KMU's im Bereich der Luft- und Raumfahrt aufgedeckt und dargestellt werden. Die Ergebnisse sollen neue Impulse für die Ausrichtung und Gestaltung der deutschen Normungsarbeit geben und innovative Ansätze für die bessere Einbeziehung von KMUs. Dies kann nur durch ein einfachere und transparentere Informations- und Kommunikationstechnologie über die notwendigen Zulassungen von Produkten und Herstellern erfolgen.

Die Studie wird durch den BDLI und deren Mitgliedsfirmen wie z.B. Airbus, EADSM, MTU aktiv unterstützt. Die Studie wird vom DIN-NL und dem Lehrstuhl für Innovationsökonomie durchgeführt.
Projektlaufzeit:

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe