TU Berlin

ITMBIP 2014

Inhalt

zur Navigation

Berliner Innovationspanel 2014

Die Ergebnisse des Berliner Innovationspanels (BIP) 2014 wurden am 09.03.2015 in einer Pressemitteilung der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach den Worten der Berliner Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer unterstreichen die Zahlen die Pole Position Berlins als innovativer Wirtschaftsstandort.
Während der Anteil an Unternehmen, die im vergangenen Dreijahreszeitraum Produkt- oder Prozessinnovationen eingeführt haben im Vergleich zu den früheren Erhebungen 2012 und 2013 deutschlandweit leicht abnahm, liegt die Quote in Berlin mit 50 % weiterhin über dem Bundesdurchschnitt von 45 % und gleichauf mit anderen deutschen Großstädten.

Quelle: Innovationserhebung Berlin 2012, 2013 und 2014, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), eigene Darstellung
Lupe

Betrachtet man den Trend der Erhebungswellen differenziert nach Größenklasse der teilnehmenden Unternehmen, zeigen sich sehr unterschiedliche Verläufe. Während der Anteil der Innovatoren bei kleineren und mittelständischen Unternehmen ähnlich wie im Bundestrend konstant bzw. rückläufig ist, nahm der Anteil bei Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern im Vergleich zur ersten Erhebung um 13 Prozentpunkte zu.

Quelle: Innovationserhebung Berlin 2012, 2013 und 2014, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), eigene Darstellung
Lupe
Quelle: Innovationserhebung Berlin 2012, 2013 und 2014, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), eigene Darstellung
Lupe

Vor allem Berliner Firmen aus den Bereichen Software/Datenverarbeitung sowie Forschung und Entwicklung zeichnen sich weiterhin durch einen hohen Anteil an Innovatoren aus.

Quelle: Innovationserhebung Berlin 2012, 2013 und 2014, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), eigene Darstellung
Lupe

Quelle: Innovationserhebung Berlin 2012, 2013 und 2014, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), eigene Darstellung.

Anmerkung: Die Aussagen der einzelnen Wellen der Erhebung beziehen sich jeweils auf den zurückliegenden Dreijahreszeitraum.

 

Der Bericht 2014 kann hier heruntergeladen werden.

 

Beim ZEW gibt es die Informationen zum Projekt hier.

Für Rückfragen oder Interesse von Studenten an Abschlussarbeiten zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an Prof. Knut Blind.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe